Bild

Bild

Did you hear about Buckie?

Gestern in den australischen Nachrichten ... Die Top News des Tages waren wie folgt: Malala zeigt erste Schritte zur Besserung, ein Elefant im Taronga Zoo hat seine Pflegerin lebensgefährlich verletzt, weitere Ausschreitungen in Syrien, Buschbrände wüten in New South Wales und zum krönenden Abschluss: Buckie wurde gefunden! Aber wer ist Buckie?

Buckie ist ein Staffordshire Terrier Welpe, der aus seinem Zuhause in Bondi gestohlen wurde. Seine Besitzer haben alles dafür getan, ihr Hündchen heil wieder zurück zu bekommen und den Entführer zu entlarven. »Dognapping« nennen die Aussies dieses Verbrechen hier. Die überaus besorgten Hundebesitzer haben eine Facebookseite »Help us find Buckie!« gestartet und Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht, in denen der Täter (im Volksschulalter) bei seiner Tat zu sehen ist. Außerdem war eine Belohnung von 1.000 Australischen Dollar ausgeschrieben. Kopfgeld für den kleinen Buben?

Ganze zwei Minuten dauert der Bericht über Buckie, den Hund. Im Detail wird geschildert, wie sehr sich der Welpe über das Wiedersehen gefreut hat und wie der Besitzerin ein Stein von Herzen fiel, als sie ihr »Baby« wieder in die Arme schließen konnte. Es wird auch erläutert, wie die Familie für ihre Such-den-Hund-Kampagne ein ganzes Marketing-Team aufstellte. Dieses soll in Zukunft bei der Suche anderer gedognappter oder verloren gegangener Hunde helfen. Eine richtige Erfolgsgeschichte. Da lässt es sich selbst die Reporterin nicht nehmen, dem kleinen Buckie den Kopf zu tätscheln. Fehlt nur noch, dass dem Hund selber das Mikrofon unter die Nase gehalten wird. Was der wohl zu dem ganzen Wirbel um ihn sagen würde?

Das waren also die Top News gestern in Australien. Ist in Österreich was Interessantes passiert?

No worries!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen