Bild

Bild

Australiens ganzer Stolz

»Sometimes the most selfless people live and work right beside us.« Seit 2005 werden jedes Jahr die tapfersten, mutigsten und heldenhaftesten Australier in einer großen Zeremonie gekürt. Dabei wird den Gewinnern ein Ehrenpreis, die »Pride of Australia Medal«, verliehen. Es stehen zehn verschiedene Kategorien zur Auswahl, die Kandidaten werden von der Bevölkerung selbst nominiert. Wochen zuvor informieren täglich Zeitungen über die Helden und Heldinnen und deren Heldentaten.

Zu den Gewinnern des letzten Jahres gehörte unter anderem Trevor Burns, der während eines Tauchgangs Zeuge eines Haiangriffs auf seinen Divemaster wurde. Ohne zu überlegen packet er die Schwanzflosse des Tiers und hielt so lange fest, bis der Hai von seinem Opfer abließ. Anschließend brachte er die schwer verletzte und halb bewusstlose Frau an die Wasseroberfläche und rettete ihr dabei in zweifacher Hinsicht das Leben.

Auch der 10-jährige Junge Euan Rainnie wurde für seinen außerordentlichen Mut ausgezeichnet. Er rettete seiner an Diabetes leidenden Mutter das Leben, als diese im Pool das Bewusstsein verlor. Nicht nur konnte er sie ins Trockene bringen, er ergriff auch lebensrettende Erste-Hilfe Maßnahmen und rief anschließend den Notruf.

Ebenso erhielt die Polizistin Samantha Barlow, die auf dem Weg zur Arbeit mit einem Ziegelstein beinahe zu Tode geprügelt wurde, eine Medaille für Tapferkeit. Nachdem der Angreifer ihr den Schädelknochen, Nase und die Hand, mit der sie sich schützen wollte, zertrümmert hatte, zerrte er die Frau in einen Park und ließ sie dort liegen. Sie schaffte es schließlich aus eigener Kraft, zurück zur Straße zu kriechen und Hilfe zu holen. Eineinhalb Jahre und viele Operationen später trat sie den Dienst als Polizistin wieder an.

Wer mehr wissen will, hier kann man alles über die »Pride of Australie Medal« erfahren: Pride of Australia
Wer wird wohl dieses Jahr die Ozzies stolz machen?

No worries!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen