Bild

Bild

Gestrandeter Hai

Nachdem im vergangenen Jahr ein Buckelwal an Sydneys Küste gestrandet ist, war es diesmal ein Hai, der dran glauben musste. Die Bewohner von Noosa im Bundesstaat Queensland haben nicht schlecht gestaunt, als sie heute Morgen am Strand den 1,5 Meter langen Hai entdeckten. Der so genannte Bullshark gehört zu den aggressivsten und gefährlichsten seiner Art und kann einem Menschen in dieser Größe bereits beträchtlichen Schaden zufügen. Warum der Hai bei Flut an Land gespült wurde, ist jedoch unklar. Es wird vermutet, dass dieser von einem anderen Hai gejagt worden sein könnte und sich somit selber ins »Aus« manövriert hat. Ein seltener Anblick den man wohl nicht alle Tage sieht. Link zum Artikel

No worries!

FOTO: ANDY RAYMOND (THE AUSTRALIAN)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen