Bild

Bild

Der kleine Bruder

Die Pavlova Debatte ist nun ja offiziell beendet. Aber was hat Australien sonst noch so alles von seinem kleinen Bruder (wie Neuseeland liebevoll von den Aussies genannt wird) geklaut?

Fallen einem die australischen Briefmarken »Australian Legends« mit Russell Crowe in die Hände, wundert mich sich erstmals nicht darüber. Aber halt, stopp, da war doch was. Der Herr Crowe, der ist doch gar kein Australier. Kommt der nicht aus Neuseeland? Richtig! Russell Crowe übersiedelte mit seiner Familie im Alter von vier Jahren nach Australien und verbrachte dort zehn Jahre, bevor er wieder nach Neuseeland zog. Erst mit 21 kehrte er zurück nach Australien, um seine Filmkarriere zu verfolgen. Link zum Artikel

Dann gab es da auch noch dieses berühmte Rennpferd, Phar Lap, das 1926 in Neuseeland geboren wurde. Da es jedoch in Australien auf die Rennbahn geschickt wurde und dort zwei Melbourne Cups gewann (das wichtigste Pferderennen in Australien), waren die Aussies einfach so stolz auf das begabte Pferdchen, dass sie es von da an prompt ihr Eigen nannten.

Und die Sache mit dem Eisberg? Angeblich haben die Australier auf dem riesigen Eisberg, der 2006 an Neuseeland vorbei schwamm, ihre Flagge platziert – was den Kiwis natürlich ganz schlecht aufgestoßen ist. Tja, das ist wahre Bruderliebe. Da bin ich mal gespannt, was die Zukunft noch so für interessante Rivalitätskämpfe hervorbringt.

No worries!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen