Bild

Bild

Australischer Humor

Wenn zu Hause jemand einen Witz reißt, der irgendwie daneben geht, weil er zu makaber, böse, schlicht Fehl am Platz ist oder ein Tabuthema anspricht, dann wäre er hier in Australien gerade richtig. Liebend gerne Opfer des australischen Humors werden Frauen, Asiaten, Neuseeländer, Deutsche, Amerikaner und eigentlich sowieso den Rest der Außenwelt. Die Aussies haben auch absolut keine Hemmungen sich selber ins Zentrum eines Witzes zu stellen oder einen Witz über eine Person in deren Gegenwart zu reißen. Für Nicht-Australier kann dies mitunter aber unangenehm werden. In diesem Falle sollte man seine verletzten Gefühle verbergen, versuchen es nicht persönlich zu nehmen und sich einfach »no worries« denken. Ansonsten ist man bei den Australiern nämlich schnell unten durch. Humorlosigkeit – das geht hier gar nicht!

Aber ... es gibt dann doch irgendwo eine Grenze und diese ist, wenn andere (die Außenwelt über die man selber ständig herzieht) sich über die Australier oder ihr geliebtes Land lustig machen. Das verträgt man hier nämlich ganz schlecht und führt schnell dazu, dass diese leicht beleidigt reagieren oder sogar zu einem bissigen Gegenangriff starten. Vielleicht kommt das daher, dass die Australier mit Kritik nicht gerade gut umgehen können. Immer schön austeilen hat man gelernt und tagtäglich geübt, aber einstecken, das kann man hier halt einfach nicht so gut. Verständlich, fragt man die Aussies, ist Australien schließlich das beste Land auf Erden und jeder der was anderes sagt, hat doch sowieso keine Ahnung!

No worries!

1 Kommentar:

  1. Habe gestern ein Beispiel für australischen Humor gehört:
    Aus die Frage, ob seine Arbeit mit diesn großen Krokodilen nicht sehr gefährlich ist, weil sie beißen könnten, antwortet der Australier: "Nein, diese großen Krokodile beißen nicht! (Pause) Sie fressen dich."

    AntwortenLöschen