Bild

Bild

Unbekanntes südliches Land

Woher kommt eigentlich der Name Australien? Vor langer Zeit einmal, eigentlich schon seit dem antiken Griechenland, als dieser Teil der Erde noch nicht entdeckt war, glaubten Wissenschaftler in Europa daran, dass sich in der südlichen Hemisphäre ein riesiger unbekannter Kontinent befinden muss. Dieser wurde als »terra australis incognita«, wortwörtlich unbekanntes südliches Land bezeichnet. Man stellte sich diesen fiktiven Kontinent – ähnlich wie in der Karte von 1587 – als große zusammenhängende Landmasse vor. Genau genommen wurden damit jedoch zwei zu jener Zeit unentdeckte Kontinente umfasst: Australien und die Antarktis.

No worries!

Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    es macht mir immer Spass Deinen Blog zu lesen :)
    Ich war jetzt fast 2 Monate in Australien, mal wieder, habe bei einem Australier gewohnt, hatte Kontakt beinahe nur zu Australiern gehabt, wobei fast alle Kletterer waren.
    Ich glaube, dass Kletterer ein bisschen anders sind, mindestens diejenigen, die ich getroffen habe. Sie Reisen ziemlich viel, fast alle waren mindestens einmal in Europa, in den USA, Thailand.
    Was ich bemerkt habe, die Australier waren sehr hilfsbereit, ich habe viele Sachen geliehen bekommen, wie Surfboard oder Fahrrad.
    Ok, eine sehr gute Freundin von mir, die ich seit Jahren kenne, die mit einem Australier verheiratet ist, hat mir auch den Zugang erleichtert.
    Zu der Kultur, ich fand, dass der klassische Radiosender in Brisbane interessantere (für mich) Musik gesendet hatte, als einer aus Hamburg. Ok, WDR-Klassik fand ich besser ;) Ich habe auch Menschen getroffen, die an Hauskonzerten (klassische Barock Musik) teilgenommen haben.

    Australien erinnerten mich ein bisschen an Schweden, die Menschen sind sehr höflich, aber doch auf Distanz.
    Es kann sein, dass es in Sydney etwas anders, als in Brisbane ist. Brisbane ist für mich ein bisschen wie ein großes Dorf.
    Was ich beim Kletten bemerkt hatte, Australier sind mehr draufgängerisch, einige Routen sind im alten Still, d.h. es ist besser nicht zu fallen, obwohl man eigentlich mit Seil gesichert ist. Das heisst, es kann gefährlich sein zu fallen. Dies ändert sich langsam, glaube ich.
    Man wird aber sehr oft angelächelt, wie Du auch sagst, sei es beim Surfen, oder beim Klettern :)

    Viele Grüße,
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,

      danke für deinen Bericht über deine persönlichen Erfahrungen in Australien. Ich lese immer wieder gerne, wie es anderen so ergeht. Übrigens war ich auch mal in Brisbane und hab dort ein paar sehr nette Kletterer kennen gelernt ;-)

      Viel Spaß in Brisbane!
      Nina

      Löschen